logottc
 Startseite
 Wir über uns
 Herren I
 Herren II
 Herren III
 Damen
 Jugend U18
 Training
 Jubiläum
 Ferien-Aktion
 Stadtfest Elzach
 Ausflug 2013
 EM-Quali
 Timo Boll
 Presse
 Impressum
sbttv
ttvwh
bttv

TTC Elzach 1961 e.V.           

csm_DTTB_Logo_final_6f08660e35
TTC_Gruppe_50Jub_2_

Abteilungsleiter bzw. Vorstandsvorsitzender

   1961 - 1971

   1971 - 1974

   1974 - 1983

   1983 - 1989

   1989 - 1991

   1991 - 2001

   2001 - 2009

   seit 2009              

Rolf Oschwald

Günter Dufner

Bernhard Kaltenbach

Nikolaus Bayer

Christoph Winterhalter

Paul Hug

Reinhard Pfaff

Gabriel Neumaier

Die Vereins-Historie

Der amtierende Vorstand

 1. Vorsitzender

 2. Vorsitzender

 Kassenwart

 Schriftführer

 Jugendwart

 Webmaster

 1. Beisitzer

2. Beisitzer

Gabriel Neumaier

Gabriel Schätzle

Frank Dufner

Michael Kienzler

Steven Pietzyk (C-Lizenz)

Steven Pietzyk

Gaby Schuster

Reinhard Pfaff

Der TTC Elzach wurde Ende August 1961 als “TTC Elzach von 1961”gegründet und zählt damit zu den ältesten Vereinen dieser Sportart im Bezirk Breisgau. Gründungsort war im Gasthaus “Zum Schwanen”. Heute ist die Pizzeria Sponsor des Vereins und auch auf dem Trikot abgebildet. Zu Beginn der Gründung verstand man sich noch als Abteilung des SC Elzach. Der 1. Abteilungsleiter war Rolf Oschwald; noch heute aktiv im Verein als Spieler tätig. Den zweiten Vorsitz übernahm Heinz Kury und Kassierer war Manfred Maier. Da diese Vorstandschaft nicht vollständig war, wurde dies im, seit 1967 Stammlokal, “Gasthaus Krone” besprochen und so kamen Eugen Pracht und Günter Dufner ebenfalls in die erste Vorstandschaft.

Bereits im September 1961, kurz nach der Gründung, nahm man den Spielbetrieb mit 15 Mitgliedern auf. Es gab zwei Herren- und eine Jugendmannschaft. Der erste Spielort der neugegründeten Abteilung war die Busgarage von “Auto Disch”. Die Aufstellung der ersten Mannschaft: Maier, Manfred / Oschwald, Winfried / Oschwald, Rolf / Wöhrle, Horst / Kury, Heinz / Becherer, Eberhard. Das erste Spiel fand in Britzingen statt, damals noch eine sehr weite Fahrt, da es einen kleinen Mangel an Tischtennisvereinen in der Umgebung gab, und man verlor es mit 9:1. Den ersten Punkt für die Elzacher erspielte “Tschäbbe”. Das zweite Spiel, diesmal Zuhause, wurde gegen Müllheim ausgetragen. In dieser Partie errung man immerhin ein 8:8!

Der zweite Spielort der Elzacher war in der Pausenhalle der Grundschule, da man wegen dem Boden noch nicht die Halle betreten durfte. Gespielt hatte man damals an einer Platte, obwohl zwei zur Verfügung standen, jedoch war die Not vom Platz sehr groß. Die erste Platte war dazu noch selbstgezimmert. Sie ist eines Tages durchgebrochen und wurde daraufhin von Karl Hug wieder verspachtelt.

Bereits 1962 spielte der TTC Elzach in der Elzacher Halle, also in der zweiten Spielsaison. Eines der ersten Spiele in der neubetretenen Halle fand gegen Köndringen statt. Spielerisch war nichts auszusetzen, außergewöhnlich jedoch, dass während des Spiels der Männerchor aus Elzach auf der Bühne probte.

Ab 1963 war Karl Hug als Kassierer Vorstandsmitglied. Ebenso übernahm er den Posten des Jugendwarts.

Der Ausflug 1966 ging an den Tegernsee mit Übernachtung in einem Rohbau ohne Fenster. Sanitäranlage war dabei der Balkon.

1967 unternahm man einen Ausflug nach Balderschwang (bei Oberstdorf). Während einer Wanderung auf dem Berg wurden alle von einem Gewitter überrascht und so fand man Unterschlupf in einer Scheune - in einer Hütte direkt gegenüber schlug der Blitz ein!

1968 ging der damalige Ausflug ins Kaunertal (bei Landeck). Ein Fußballspiel im Ort musste abgesagt werden, wegen starkem Schneefall - im Mai! Da auch Unverheiratete dabei waren, war die Gastwirtin so nett und hat deren Betten allesamt auseinandergeschoben.

Weitere Ausflüge gab es 1969 an den Lago Maggiore, 1970 an den Gardasee, 1974 nach Zell a. See, 1979 an die Ardeche (Fluss in Frankreich) und 1982 ging es nach Paris!

Des Weiteren gab es auch in den Anfangszeiten spezielle Traditionen. Eine davon war, dass es eine 1. Mai Wanderung gab. Genau so war der Karfreitag immer für den Verein gedacht, man ging kegeln. An Silvester zog man immer durch die verschiedensten Wirtschaften der Stadt, um gemeinsam ins neue Jahr zu feiern. Anfang der 1970er fing man sogar an Tanzveranstaltungen zu organisieren, da der Verein immer größer wurde und man somit auch mehr Geld benötigte.

Ab dem Jahr 1971 war Günter Dufner 1. Abteilungsleiter, 2. Abteilungsleiter war Hubert Oschwald, Kassierer wurde Ottmar Kuppler und Schriftführer wurde Santner.

Seit 1974 spielten dann sieben Mannschaften: vier Herren- und zwei Jugendmannschaften und eine Damenmannschaft. Aufgrund der Enge in der Halle mussten teilweise Trainingseineiten verlegt werde - Robotertraining im alten Duschraum des Schulkellers. Noch im selben Jahr gewann Bernhard Kaltenbach die Wahl zum ersten Vositzenden.

In der Generalversammlung 1975 wurde Eugen Pracht neuer 2. Abteilungsleiter, Gerhard Hänle wurde Kassierer und Clemens Fischer wurde neuer Schriftführer.

1977 übernahm Eberhard Bartholomö das Amt des Jugendleiters. In der Zeit von 1978 bis 1982 übernahm die Tischtennis-Abteilung die Hallenbewirtung an der Elzacher Fasnet. Dazu unterstütze man die ersten drei Stadtfeste mit Hausbau und Hexenbar.

Im Jahre 1981 organisierte der TTC Elzach zum 20-jährigen Bestehen erstmals ein Vereinsturnier, welches der SC Elzach gewinnen konnte.

1983 übernahm Nikolaus Bayer die höchste Position im Verein: er wurde neuer 1. Abteilungsleiter. Helmut Häringer wurde neuer Schriftführer des Vorstandes.

In der Spielzeit 1983 / 1984 errang der TTC die Meisterschaft in der Bezirksliga und stieg somit in die Landesliga Süd auf. Die Aufstellung war wie folgt: Joachim Flak, Gabriel Winterer, Ralf Czukewitz, Martin Joos, Hubert Oschwald, Helmut Häringer. Die erste Mannschaft der Jugend spielte ebenfalls in der Landesliga, die Aufstellung damals: Clemens Moriz, Michael Bayer, Dirk Czukewitz und Dietmar Harder. Die zweite Jugend spielte ebenfalls erfolgreich in der Bezirksliga mit folgender Mannschaft: Markus Oschwald, Christoph Winterhalter, Klaus Gantert und Wolfgang Schneider. Die Zweite der Herren wurde Vierter, die Dritte erreichte einen Mittelplatz. Bei den STTV-Bezirksmeisterschaften belegte Markus Oschwald bei der Jugend A einen sehr guten dritten Platz.

Spielzeit 1984 / 1985. Die erste Mannschaft startete mit einem Handicap in die erste Landesliga-Saison. Gabriel Winterer gab - für alle überraschend – dem Fußball absoluten Vorrang und ließ die Meistermannschaft im Stich. Für ihn rückte Eugen Pracht in das Team. Flak, Czukewitz, Joos, H. Oschwald, Häringer und Pracht schafften mit 13:27 Punkten aber Rang 9 - kein Abstieg! Die Zweite wurde wieder Vierter. Die dritte Mannschaft, mit Bayer, Bartholomä, Dufner, Finke, Misiok und Karl Hug, wurde in der C-Klasse mit 34:6 Punkten Zweiter. Die Damen wurden mit 25:17 Punkten Fünfter. Erstmals dabei war eine Mannschaft, die in der damaligen Seniorengruppe (Vorläufer D-Klasse) antrat, dreimal gewann, viermal verlor und einmal die Punkte teilte. Die Jugendmannschaft in der Landesliga Süd belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Danach wurde man Bezirkspokalsieger. Es spielten Markus Oschwald, Christoph Winterhalter , Wolfgang Schneider, Michael Bayer, Klaus Gantert und Rainer Gantert.

Die Generalversammlung von 1985 brachte folgendes Ergebnis: Joachim Flak wurde neuer Schriftführer, Hans-Heinrich Finke wurde neuer Jugendwart, Eberhard Bartholomä 1. Beisitzer und Günter Dufner 2. Beisitzer.

Spielzeit 1985 / 1986. Es spielten für die erste Mannschaft Joachim Flak, Ralf Czukewitz, Martin Joos, Helmut Häringer, Markus Oschwald und (wechselnd) Christoph Winterhalter oder Clemens Moriz. Die Erste schaffte in der Landesliga dieses Mal ihr „bestes“ Ergebnis und wurde mit 13:31 Punkten Achter; d.h. sie konnte noch drei Vereine hinter sich lassen. Die zweite Mannschaft mit Fischer, Oschwald H, Moriz, Schneider, Gantert K und Dufner spielten weiter vorne in der B-Klasse mit. Die dritte Mannschaft mit Misiok, Bayer, Dufner, Finke, K. Hug und P. Hug war in der C-Klasse sehr gut. Im letzten Match in Elzach „verspielte“ man jedoch eine klare Führung. Es kam zum 8:8, es kam nicht in Ottoschwanden zur gewünschten Meisterschaft und in Karlis Partykeller tischte Metzger Wald von den „Ottos“ einen Kofferraum voll Wurst und Speck auf. Auch eine vierte Mannschaft kämpfte in der gleichen C-Klasse wieder mit. Ebenso waren die Damen am Start. Die Jugend wurde neu formiert: ihre Stammspieler waren Dietmar Kury, Martin Umhang, Sven Finke und Dieter Bayer.

Im März 1985 war große Aufbruchstimmung im Verein: man wurde selbstständig! Ab sofort hieß der Verein “TTC Elzach von 1961 e.V.” und ist seit daher eingetragener Verein der Stadt Elzach. Ausgerufen wurde die Selbstständigkeit im Vereinslokal “Krone”.

Spielzeit 1986 / 1987. Die erste Mannschaft schaffte es auch ein drittes Mal, ihren Platz in der Landesliga Süd zu halten. Mit 11:29 Punkten wurde sie wieder Neunter. Die zweite Mannschaft war zunächst nicht bei der Sache! Nach der Vorrunde fand man sich verwundert auf einem Abstiegsplatz wieder. Über eine sehr gute Rückrunde gelang es aber, das Unheil noch abzuwenden. Mit 17:19 Punkten war man am Ende sicherer Siebter. Die dritte Mannschaft lieferte wieder ihr Standardergebnis ab. Mit 37:3 Punkten war man erneut Zweiter. Dieses Mal schien man um den Aufstieg nicht herumzukommen, da auch der punktbeste Zweite dafür vorgesehen war. Die mannschaftsinterne Opposition war aber gar nicht einverstanden. Die vierte Mannschaft rangierte am anderen Ende der Tabelle und wurde – ebenso wie im Vorjahr – „Zehntbester“. Die vorhandenen Jugendspieler spielten nach dem Generationswechseln des Vorjahres besser als erwartet. Sie errangen eine Doppelmeisterschaft. Die Jugend mit Kury, Umhang, Finke, Bayer D. und Läufer wurden Erster in ihrer Kreisklasse A. Die Schüler mit Andreas Kotz, Udo Baier, Markus Wernet und noch drei Spielern erreichten das Gleiche in der untersten Schülerklasse.

1987 war auch wieder ein Jahr der Wahlen des Vorstandes: Paul Hug wurde neuer 2. Vorsitzender und Christoph Winterhalter 2. Beisitzer.

Spielzeit 1987 / 1988. Die erste Mannschaft schaffte den Klassenerhalt jetzt nicht mehr, was früh absehbar war. Spitzenspieler Joachim Flak musste sich beruflich verändern und zog aus Elzach weg. Das Team erreichte ganze 6:34 Punkte und wurde Letzter. Der vierjährige Aufenthalt in der Landesliga war zu Ende. Die zweite Mannschaft wurde in ihrer B-Klasse mit 20:16 wieder problemlos Vierter. Die dritte Mannschaft, die in der C-Klasse bleiben durfte, zeigte erneut, wie gut sie war. Mit 32:4 Punkten und nur einer Niederlage endete man zum dritten Mal auf Stammplatz Zwei. Die vierte Mannschaft wurde – wie gehabt – in der gleichen Klasse wieder Letzter - ihren Spielern wurde es langsam eintönig. Die fünfte Mannschaft dagegen wurde in der neuen D-Klasse mit 28:4 Zählern sofort Erster. Die Damen absolvierten ihre Runde im Niemandsland und wurden Vierter. Die Jugend und die Schüler durften beide eine Stufe höher in der jeweiligen Bezirksliga antreten. Die Jungen machten dies gut und wurden mit 19:17 Vierter. Die Schüler weniger gut; sie wurden mit 2:38 Letzter und stiegen wieder ab.

1988 gab es allerdings Nachwahlen der Generalversammlung von 1987. Daraus folgte, dass Klaus Gantert neuer Schriftführer wurde, Eberhard Bartholomä wurde kommissarisch Jugendwart, unterhielt aber Unterstützung durch Klaus Baier.

In der Spielzeit 1988 / 1989 trat der TTC Elzach mit drei Jugend- bzw. Schülermannschaften an. Die Herren dagegen wurden auf vier Mannschaften getrimmt. Die Damen existierten weiterhin, ohne jeglichen Probleme.

Im April 1989 wurde Christoph Winterhalter neuer Vereinsvorsitzender. Kassierer wurde Wolfgang Schneider und Schriftführer wurde Klaus Gantert. Im selben Jahr endete auch die Ära des Vereinslokals “Kronen”. Man bemühte sich einen neuen Stammtisch in der Wirtschaft “Löwen” aufzubauen, dies jedoch wurde nichts.

Die erste Mannschaft ging freiwillig in der Spielzeit 1989 / 1990 in die A-Klasse zurück, da Ralf Czukewitz und Martin Joos ihren Weggang aus Elzach verkündeten. Diese Mannschaft hätte ansonsten weiter in der Bezirksliga gespielt. Die Erste wird trotz allem Erster in der B-Klasse mit Oschwald, Markus / Winterhalter, Christoph / Schneider, Wolfgang / Schindler, Bernhard / Häringer, Helmut / Misiok, Horst / Fischer, Clemens.

Im März 1990 kündigte Eberhard Bartholomä sein Amt im Vorstand. Grund waren Differenzen mit dem Vorsitzenden Christoph Winterhalter. Außerdem fand wieder die Hallenbewirtung an der Elzacher Fasnet statt.

Im April 1991 wurde Paul Hug der neue Vereinsvorsitzende und behielt den Posten bis 2001. Eberhard Bartholomö wurde für zwei Jahre 2. Vorsitzender. Markus Oschwald wurde für ein Jahr neuer Jugendwart. Gaby Bitsch (Braun) wurde neue Kassiererin. Im selben Jahr noch fand der Vereinsausflug nach Südtirol statt.

1992 verließ Markus Oschwald die Vorstandschaft. Neuer Jugendwart, ebenfalls nur für ein Jahr, wurde Wolfgang Schneider.

1992 bis 1998 gab es nur noch zwei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft. 1992 / 1993 kam es dann auch noch zum Wiederabstieg der Ersten in die B-Klasse. Im selben Jahr gab es ein Turnier in Kleinsteinbach. Zudem fuhr natürlich auch der TTC Elzach und erlebte eine sehr hindernisreiche Fahrt!

April 1993 wurde Helmut Häringer zum neuen Jugendwart gewählt und Helmut Häringer wurde neuer Jugendwart.

Um eine neue Jugend aufbauen zu können, organisierte der TTC Elzach 1994 ein Kinderturnier auf dem Indianerspielplatz in Elzach. Man erhoffte sich so mehr Kinder im niedrigen Alter ins Training zu locken.

Im September 1995 unternahm man einen Ausflug in den hohen Norden. Ziel war die Hafenstadt Hamburg.

Die vorerst letzte Hallenbewirtung an der Elzacher Fasnet gab es im Februar 1996. Ein Jahr später, im August 1997, nahm man jedoch wieder am Elzacher Stadtfest teil.

Karl Hug wurde 1997 2. Vorsitzender und ab April 1997 betreute Nikolaus Bayer die neu ankommenden Kinder im Training; Jugendwart Helmut Häringer war trotzdem noch ein Jahr in seinem Amt. 1998 wurde dann Nikolaus Bayer auch als neuer Jugendwart gewählt und war somit wieder Mitglied des Vorstandes.

Seit 1998 ist die neue Vereinswirtschaft “da Mimmo” (Gasthaus zum Schwanen).

Im Juni 1999 gab es einen Neuzugang von fünf Spielern. Allesamt kamen vom aufgelösten TTC Niederwinden. Später, im Sommer 2000, kam auch Helmut Reich in den Verein nach Elzach. Ebenfalls ein Spieler aus Niederwinden. Carlo Riccardi aus Kollnau tritt ebenfalls in den Verein ein. Beide damaligen Neuzugänge sind noch heute aktiv im Verein tätig, wobei Helmut Reich auch die Rolle eines ausgebildeten Schiedsrichters einnimmt.

Spielzeit 1999 / 2000. Der TTC Elzach trat wieder mit drei Herrenmannschaften an. Alle Neuzugänge aus Niederwinden bildeten zunächst eine eigene D-Klassenmannschaft und gewannen in dieser Liga haushoch. Danach wurden auch sie in die anderen Teams gemischt.

Spielzeit 2000 / 2001. Die neue erste Mannschaft stieg in die B-Klasse auf und für die nächsten fünf Jahre gab es eine B-, C- und D-Klassenmannschaft. Meister wurden auch die Schüler mit: Gehring, Andreas / Haase, Eric / Kienzler, Michael / Landwehr, Max / Bader, Marcel / Fink, Arthur – und damals dazukommend: Gabriel Neumaier. Unter Paul Hugs Vorsitz hat es der TTC dadurch auch auf vier Meisterschaften gebracht. Gehring, Haase, Kienzler und Neumaier sind noch heute aktiv in den Mannschaften vertreten.

Im Februar 2001 verkaufte der TTC Elzach die Fasnetslärvle. Reinhard Pfaff wurde im April 2001 neuer Vereinsvorsitzender. Er behielt das Amt bis 2009. Paul Hug blieb weitere acht Jahre als 2. Beisitzer im Vorstand. 2. Vorsitzender wurde ebenfalls neu gewählt: Michael Knappe. Schriftführer wurde damals Gabriel Schätzle. Im Juni 2001 wanderte man gemeinsam über Oberbiederbach ins Bäreneckle. Anschließend gab es natürlich ein Vereinsessen.

2003 wurde mit Mehrheit Frank Dufner in das Amt des Kassierers gewählt. Diesen Posten behält er bis heute.

Oktober 2004 gab es eine Neumeldung der Schülermannschaft: Schimpff, Simon / Dreher, Frederic / Rupp, David/ u.a. Seit vielen Jahren waren also wieder zwei Nachwuchsteams am Start. Insgesamt gab es dann sechs TTC-Mannschaften.

Aus der Generalversammlung 2005 folgte: 2. Vorsitzender wurde Gabriel Schätzle, Schriftführer wurde Michael Kienzler und 1. Beisitzer/-in wurde Annette Singler.

Spielzeit 2005 / 2006. Die erste Mannschaft spielte mit folgender Aufstellung: Winterer, Gabriel/ Schindler, Bernhard / Imhof, Rolf / Häringer, Helmut / Ziegler, Markus / Ersatz: Schätzle, Gabriel.

Eine erneute Teilnahme am Elzacher Stadtfest gab es im August 2006. Einen Monat später, September 2006, organisierte der Verein eine Minimeisterschaft um neue Talente zu suchen und zu finden. Sieger war damals Janik Rupp, der daraufhin auch jahrelang für die Schüler- und Jugendmannschaft aktiv war.

Im Mai 2007 gestaltete sich eine neue Vereinstagesfahrt. Ziel war dieses Mal zuerst ein Brunch im Colosseo im Europa-Park und einer anschließenden Bootsfahrt in Taubergießen.

Schon früh im Jahre 2008, Februar um genau zu sein, verkaufte man wieder Lärvle für die anstehende Elzacher Fasnet. Im April verließen Huster und Schemies nach Fehlverhalten von Schindler den Verein. In der Spielzeit von 2008 / 2009 stieg die erste Mannschaft aus der A-Klasse – unnötigerweise, weil mit sehr knappen Ergebnissen – wieder ab:  Winterer / Schindler / Imhof / Gehring, Andreas / Ziegler / Kern, Michael. Vor allem wegen nachlassender Motivation und Fehlens in der ganzen Rückrunde von Winterer reicht es nicht zum Klassenerhalt. Am Ende der Runde verlässt auch Schindler – zum drittenmal – den Verein. Darüber hinaus, von 2008 bis 2010, gab es im Elzacher Ferienprogramm Schnupperkurse für die Kinder.

Zum ersten Mal kommt es in der Vereinsgeschichte vor, dass in der Saison 2008 / 2009 eine Schülerinnenmannschaft antrat. Diese Mannschaft war hervorragend etabliert in der Mädchen-Bezirksliga. Es spielten: Füchter, Alina / Maier, Nadine / Singler, Katrin / Dreher, Elena / Giessler, Nadine und 2010 hinzukommend Beck, Yvonne und Klein, Xenia.

2009 wurde Gabriel Neumaier 1. Vorsitzender, dieses Amt pflegt er noch heute. Gabi Schuster und Reinhard Pfaff werden neu als Beisitzer aufgenommen.

Spielzeit 2009 / 2010. Die neue erste Mannschaft spielte in der B-Klasse. Die bisherige Erste und Zweite müssen zusammengelegt werden.

Im März 2011 gelang es dem neuen Schüler Jonas Ohnemus bei der STTV-Bezirksrangliste den sechsten Platz zu belegen. Damit war er einer der Besten in seinem Jahrgang U12.

Zum 50-jährigen Bestehen lud der TTC Elzach sehr gerne ein. Am 13.06.2011 fand das große Jubiläumsturnier mit 12 TIschtennis-Vereinen statt, vom 14.-18.06.2011 folgte das Tischtennisturnier der örtlichen Vereine. Krönender Abschluss bildete das Festbankett am 25.06.2011 im Elzach Haus des Gastes. Im selben Jahr war der Mitgliederstand höchst ansehlich: 71! Davon waren zu diesem Zeitpunkt 47 Aktive und 17 Nachwuchsspieler/-innen.

2013 stand wieder ein Vereinsausflug im Programm, es ging an den Bodensee. Ein sehr verregneter Tag an der Rheinfällen, Bootsfahrt auf die Insel Reichenau und anschließender Führung.

2015 schied Nikolaus Bayer aus dem Vorstand aus. Das Jugendtraining wurde daraufhin von Steven Pietzyk übernommen, Gabriel Neumaier war dabei eine ergänzende Kraft.

Bei der Generalversammlung 2016 wurde Steven Pietzyk als neuer Jugendwart in die Vortandschaft aufgenommen. Er überarbeitete das Konzept der Jugendabteilung und brachte eine Veränderung hinein. So wurde die Vereinsmeisterschaft aller Nachwuchsspieler wieder aufgenommen, die immer vor Weihnachten stattfindet und zur Regel ein anschließendes Pizzaessen inne hat. Das Jugendtraining wurde ebenfalls durch die Anschaffung eines Tischtennisroboters technisiert. Des Weiteren wird es unter seiner Leitung jedes Jahr ein Ferienprogramm geben, zu welches die Stadt Elzach jedes Jahr herzlich einläd.

Seit der Saison 2016 / 2017 gibt es wieder eine Jugendmannschaft und derzeit auch drei spielende Herrenmannschaften. Die Damenmannschaft wurde für diese Saison zu den Herren hinzugefügt.

2017 erlangt Steven Pietzyk die Trainer C-Lizenz. Somit hat Steven neben Nikolaus Bayer diese Lizenz, jedoch bleibt Steven alleiniger Jugendtrainer.

Erfolge

1965 / 1966

1972 / 1973

1982 / 1983

1982 / 1983

1983 / 1984

1984 - 1988

1983 / 1984

1983 / 1984

1984 / 1985

1986 / 1987

1986 / 1987

1986 / 1987

1987 / 1988

1989 / 1990

1999 / 2000

2000 / 2001

2002 / 2003

2004 / 2005

2005 / 2006

2005 / 2006

2006 - 2009

2015 / 2016

Meisterschaft Kreisklasse B -> Aufstieg in die Kreisklasse A (Jugend I.)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Kreisliga (Herren I.)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Bezirksliga (Herren I.)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Bezirksliga (Jugend II.)

Meisterschaft Bezirksliga -> Aufstieg in die Landesliga Süd (Herren I.)

Spielzeit Landesliga Süd (Herren I.)

Verteidigung Spielzeit Jugend-Landesliga Süd (Jugend I.)

Meisterschaft Bezirksliga -> Aufstieg in die Jugend-Landesliga Süd (Jugend II.)

Bezirkspokal-Sieger (Jugend)

Meisterschaft Kreisklasse C -> Aufstieg der Mannschaft jedoch verweigert (Herren III.)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Bezirksliga (Jugend)

Meisterschaft Schülerklasse -> Aufstieg in die Bezirksliga (Schüler)

Meisterschaft Kreisklasse D (Herren V.)

Meisterschaft Kreisklasse B -> Aufstieg in die Kreisklasse A (Herren I.)

Meisterschaft Kreisklasse D (Herren III.)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Kreisklasse A (Herren I.)

Meisterschaft Kreisklasse B -> Aufstieg in die Kreisklasse A (Jugend)

Meisterschaft Kreisklasse A -> Aufstieg in die Bezirksliga (Jugend)

Meisterschaft Kreisklasse B -> Aufstieg in die Kreisklasse A (Herren I.)

Meisterschaft Kreisklasse C -> Aufstieg in die Kreisklasse B (Herren II.)

Spielzeit Mädchen-Bezirksliga (Schülerinnen)

Meisterschaft Kreisklasse B III -> Aufstieg in die Kreisklasse A II (Herren I.)

©2018 TTC Elzach 1961 e.V.